Mit uns auf

    - Art3f Paris 2023

    - Art3f Reims 2023

    

 

Florian Nörl ist ein Sturkopf. Das ist auch unabdingbar, denn der "Original Textilstein" ist ohne Vorbild entstanden und vereint in seiner Entstehung die kompositorische und konstruktive Methode, um das Zwischenergebnis danach wieder zu zerstückeln und neu zu ordnen. Es dauert lange, bis ein Bild seine Geschichte erzählt. Und es dauert noch länger, bis der Künstler endlich zufrieden ist. 

Dass wir bei Florian Nörl stets konzeptionelle Kunst vor uns haben, wird auch in der Serie "Sedimental" überdeutlich. Er schichtet - gleichsam den Sedimenten in Natursteinen - Erinnerung auf Erinnerung. In seiner ureigenen Dialektik überlässt er nichts dem Zufall, um genau das zuzulassen: Unabwägbarkeiten, Störungen, Einflüsse, spontan oder langhaltend, aber auch sichtbare Entwicklungen des Lebens und der Natur aufzuzeigen. Alte Bettwäsche, dabei ist es auch das Material selbst, das Erinnerungen trägt und durch des Künstlers Wille und Hand sein unveränderliches Gleichgewicht erhält. Und immer lautet die Frage: Was bleibt? Florian Nörl fordert die Betrachter seiner Werke. Der akribische Anspruch, den er an sich und seine Kunst stellt, sucht seine Beziehung zum Gegenüber in der Zeit, die es braucht, um selbst die kleinsten Details zu entdecken und den verschiedenen Stimmungen nachzuspüren. In hektischen Zeiten, in einer grellen und lärmenden Welt getrieben von einer liebrigen & digitalen Unersättlichkeit, die sogenannte Kunst im Sekundentakt ausspeit, gleicht der Künstler einem atypischen Revolutionär und zugleich modernem Stoiker, der nicht zum Kampf, sondern zur Besinnung aufruft.

 

Florian Nörl ist gebürtiger Bayer und lebt im österreichischen Linz.

 

Marienstraße 81

76137 Karlsruhe

Budapester Straße 14

10787 Berlin

Telefon: +49 163 2680765

Email: cogalerie@gmx.de

Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Business hours by appointment